Link verschicken   Drucken
 

Grundstufe

Unsere Schülerinnen und Schüler bringen vielfältige und unterschiedliche Vorerfahrungen, Kenntnisse und Interessen aus ihrem persönlichen Lebens- und Erfahrungsumfeld mit. Ihre individuellen Fähigkeiten bilden die Grundlage allen schulischen Lernens. Darauf aufbauend werden die Voraussetzungen für weiteres differenziertes Lernen geschaffen.

 

Orientierungspunkte

  • Der Übergang vom Kindergarten in die Schule ist wichtig und wird entsprechend gestaltet.
  • Die Eingewöhnung in den Schulalltag wird durch das Lernen in einem gleichbleibenden Klassenverband mit festen Bezugspersonen erleichtert.
  • Die Förderung der Selbstwahrnehmung und des Selbstvertrauens hilft individuelle Interessen und Bedürfnissen zu entwickeln.
  • Das Erlernen von Grundfertigkeiten bei lebenspraktischen Tätigkeiten hat einen hohen Stellenwert.
  • Beziehungen zu Gleichaltrigen werden verstärkt aufgebaut und das Verhalten in der Gruppe geübt.
  • Geeignete Kommunikationsformen und Verständigungsmöglichkeiten werden ausgebaut.
  • Die Vermittlung der Unterrichtsinhalte soll dem Entwicklungsalter der Schülerinnen und Schüler gerecht werden.
  • Die Schülerinnen und Schüler werden in die verschiedenen Bereiche der Kulturtechniken eingeführt.
  • Bei der Festlegung der individuellen Förderziele sind der regelmäßige Austausch und gemeinsame Förderplangespräche mit den Eltern grundlegend.
  • Im Laufe der Grundstufenzeit erhalten die Schülerinnen und Schüler verstärkt Lernangebote außerhalb des Schulhauses und erweitern ihren Erfahrungsraum.